Vom Busch zum Strand

11 Tage
$us

Karte

Route

  • Tag 1 : Nairobi

  • Tag 2 : Samburu Nationalreservat - Nairobi

  • Tag 3 : Samburu Nationalreservat

  • Tag 4 : Nakuru See - Samburu Nationalreservat

  • Tag 5 : Maasai Mara - Nakuru See

  • Tag 6 : Maasai Mara

  • Tag 7 : Maasai Mara - Nairobi - Die Südküste - Mombasa

  • Tag 8 : Die Südküste

  • Tag 9 : Die Südküste

  • Tag 10 : Die Südküste

  • Tag 11 : Die Südküste - Mombasa

TAG 1 : Nairobi


Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung! Nutzen Sie die Gelegenheit, das Giraffenzentrum zu besuchen, wo Sie die einmalige Gelegenheit haben, Giraffen zu füttern. Sie können auch das Elefantenwaisenhaus von David Sheldrick besuchen. Dieses Rehabilitationszentrum für verwaiste Elefanten aus ganz Kenia, die Opfer von Wilderei oder menschlichen Konflikten sind, zieht sie auf, bis sie nicht mehr abhängig sind. Alternativ können Sie auch einfach die Stadt Nairobi besuchen oder sich vor Ihrer Safari entspannen.

Übernachtung im Wildebeest Eco Camp in einem Cottage Zimmer


TAG 2 : Samburu Nationalreservat - Nairobi


Lunchpaket

Nach dem Frühstück verlassen Sie Nairobi und fahren zum Samburu Game Reserve. Der Samburu Nationalpark ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet und bei Tierfreunden sehr beliebt. Die Fahrt führt uns durch das fruchtbare kenianische Nordhochland, von wo aus wir einen Blick auf die schneebedeckten Mount Kenya Peaks werfen können, den zweithöchsten Berg Afrikas, bevor wir in die halbtrockenen Gebiete des Isiolo und Samburu Distrikts absteigen.

Wir essen unterwegs zu Mittag. Eine Pirschfahrt durch das Parktor führt uns zu unserem Zeltlager am Ufer des Ewaso Nyiro Flusses. Wir werden unsere erste Safari in diesem wunderschönen Park auf der Suche nach Löwen, Elefanten, Geparden und anderen Tieren machen.

Sie kommen rechtzeitig zum Abendessen und zur Übernachtung in Ihrer Lodge an.

Übernachtung in der Samburu Simba Lodge


TAG 3 : Samburu Nationalreservat


Nach einem frühen Frühstück unternehmen wir eine weitere Safari. Samburu ist sehr reich an Wildtieren. Neben einzigartigen und seltenen Arten wie den Grevy Zebras, den Retikulierten Giraffen und dem Somalischen Strauß finden wir Oryx, Gerenuks, Büffel und Elefanten. Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Geparden sind ebenfalls sehr verbreitet. Als die Temperaturen steigen und die Tiere sich unter den Schatten der Akazienbäume verstecken, kehren wir zum Mittagessen ins Camp zurück. Nach dem Mittagessen entspannen wir uns, machen eine Siesta oder besuchen ein Samburu Village, bevor wir zu einer weiteren spannenden Safari am späten Nachmittag aufbrechen. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Übernachtung in der Samburu Simba Lodge


TAG 4 : Nakuru See - Samburu Nationalreservat


Nach einem frühen Frühstück in Ihrer Lodge verlassen Sie das Samburu Game Reserve und fahren zum Lake Nakuru National Park.

Sie werden zum Mittagessen in Nakuru ankommen, bevor Sie zu einer Safari am Nachmittag in den Park aufbrechen. Dies ist ein flacher Sodasee, der mehr als eine Million Flamingos bewohnt. Der Lake Nakuru Nationalpark hat auch ein Rhino-Schutzgebiet. Weitere Tiere sind Löwe, Büffel, Wasserbock, Warzenschwein und Nilpferd.

Übernachtung im Lake Nakuru Sopa Lodge


TAG 5 : Maasai Mara - Nakuru See


Maasai Mara Wildreservat

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihre Hütte und fahren weiter zur Maasai Mara. Wir fahren Sie heute in einen der wichtigsten Nationalparks Kenias, den Maasai Mara Nationalpark. Sie verlassen Nakuru mit Lunchpaket und fahren durch das große Rift Valley in Richtung Maasai Mara. Sie halten für ein Picknick-Lunch auf dem Weg zur Maasai mara für eine Safari am Nachmittag an. Das Maasai Mara Nationalreservat erstreckt sich über 1.510 Quadratkilometer (580 Quadratmeilen) und erhebt sich über 1.500-2.170 Meter über dem Meeresspiegel. Das Terrain des Reservats besteht in erster Linie aus Wiesen- und Auenwald mit Büschen der markanten Akazienbäume. Es ist ca. 270 km von der Hauptstadt Nairobi entfernt und benötigt ca. 5-6 Stunden Fahrtzeit.

Die Mara bietet Wildtiere in einer solchen Vielfalt und Fülle, dass es schwer zu glauben ist; über 450 Tierarten wurden hier registriert. Sie werden leicht Löwen, Nashörner, Flusspferde, Krokodile, Giraffen, Gnus, Zebras, Büffel, Warzenschweine, Hyänen und Schakale, Wildhunde, Büffel, Leoparden und eine Vielzahl von Antilopen sehen. Sie werden eine Pirschfahrt auf der Strecke machen, die Sie zu Ihrem Lager/Lodge zum Abendessen und über Nacht bringt.

Übernachtung im Olumara Tented Camp mit Vollpension


TAG 6 : Maasai Mara


Maasai Mara Wildreservat

Im Herzen von Afrikas Great Plains in Kenia gelegen, bietet die Masai Mara 1.672 Quadratkilometer unberührte Wildnis. Es bietet nicht nur in Kenia, sondern überall in Afrika die besten Wild- und Vogelbeobachtungsmöglichkeiten. Der Blick über die mit Akazien, Flüssen und Wäldern bewachsenen goldenen Wiesen ist schillernd, das Raumgefühl überwältigend. Das ganze Jahr über ist die Masai Mara ein Ort des Naturdramas, ein Kaleidoskop von Farbe und Leben. Am atemberaubendsten sind die Monate zwischen Juli und Oktober, wenn die Savanne während der Great Wildebeest Migration von Tieren wimmelt. Millionen von Gnus versammeln sich in der Masai Mara in einem der Naturwunder der Welt.

 Es wurden etwa 95 Arten von Säugetieren, Amphibien und Reptilien sowie über 400 Vogelarten im Reservat registriert. Nirgendwo in Afrika ist die Tierwelt so reichhaltig, und aus diesem Grund versäumt man es kaum, die großen Fünf (Büffel, Elefanten, Leoparden, Löwen und Nashörner) zu sehen. Andere Wildarten sind Nilpferd, Gepard, Grant's Gazelle, Impala, Topi, Coke's hartebeest, Giraffe, Roan Antilope und der nachtaktive Fledermausohrfuchs. Allerdings sind Gnus bei weitem die dominierenden Bewohner der Masai Mara.

 Ihre Zahl wird auf Millionen geschätzt. Die Große Wanderung beginnt jedes Jahr im Juli, wenn weit über eine Million Gnus zusammen mit einer großen Anzahl von Thompsons Gazelle, Zebras und anderen Pflanzenfressern von den Serengeti-Ebenen in Tansania auf frische Weiden im Norden und dann im Oktober wieder nach Süden ziehen.

Sie werden eine ganztägige Safari genießen, bei der Sie zum Abendessen und zur Übernachtung in Ihr Camp zurückkehren.

Übernachtung im Olumara Tented Camp mit Vollpension


TAG 7 : Maasai Mara - Nairobi - Die Südküste - Mombasa


Heute kehren wir nach Nairobi zurück. Unterwegs machen wir eine Safari im Masai Mara Reservat. Genießen Sie diese letzte Chance, die erstaunliche Tierwelt und die Landschaften dieser wunderschönen Gegend zu sehen! Neben der Wanderung von Gnus ist das Reservat bekannt für seinen gesunden Bestand an anderen einheimischen Wildtieren, insbesondere den "Big Five", die nach den fünf begehrtesten Trophäen der Jäger (Löwe, Leopard, Elefant, Spitzmaulnashorn & Büffel) benannt sind, aber auch für viele weitere Arten wie Geparden, Thomsons und Grants Gazelle, Topi, Eland, Wasserbock, Hyäne, Pavian, Impala, afrikanischer Wildhund und Giraffe. Diese Fahrt dauert je nach Jahreszeit ca. 5 bis 6 Stunden, besonders während der Regenzeit (April, Anfang Mai und November).

Sie fliegen von Nairobi ins kenianische Paradies. Bequem sitzen und die Aussicht genießen!

Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie zu Ihrem Hotel am Diani Beach gebracht.

Diani ist weltbekannt für seine schönen weißen Sandstrände und das warme Meerwasser. Rund um den Strand von Diani an der Südküste gibt es viel zu tun. Galu Strand befindet sich auf der Südseite und tiwi Strand auf der Nordseite. Sie haben den Tag zur Verfügung, um diese Sandstrände zu erkunden oder einfach nur am Pool zu entspannen.

Übernachtung im Diani Blue Boutique Hotel mit Frühstück


TAG 8 : Die Südküste


Nach dem Frühstück haben Sie einen weiteren Tag Zeit, um diesen wunderschönen Strand zu erkunden. Bitte erkundigen Sie sich bei der Rezeption des Hotels nach den verschiedenen Aktivitäten und deren Kosten.

Kenias Südküste bietet einige der besten Tauchplätze und Riffe des Landes. Der Diani-Strand dieses Küstenabschnitts bietet auch eine unglaubliche Schildkrötengemeinschaft, ein versunkenes Schiffswrack, und von November bis Februar gibt es die Möglichkeit, Walhaie zu beobachten.

Übernachtung im Diani Blue Boutique Hotel mit Frühstück


TAG 9 : Die Südküste


Nach dem Frühstück haben Sie einen weiteren Tag Zeit, um diesen wunderschönen Strand zu erkunden. Bitte erkundigen Sie sich bei der Rezeption des Hotels nach den verschiedenen Aktivitäten und deren Kosten.

Das Korallenriff an der Küste Kenias zählt zu den Top 3 der Welt. Besuchen Sie Wasini oder Kisite für einen tollen Tag zum Schnorcheln oder Tauchen. Ohne zu weit weg zu gehen, können Sie hier am Diani Beach schnorcheln und eine Dhow organisieren, die Sie zum Riff bringt, das nur 10 Minuten Bootsfahrt dauert, oder wenn Sie mehr Energie haben, 30 Minuten schwimmen.

Ein Glasbodenboot ist ein weiterer Weg zum Riff und besonders gut für Menschen, die nicht schwimmen können, aber auf das Erlebnis des Lebens unter Wasser nicht verzichten wollen.

Übernachtung im Diani Blue Boutique Hotel mit Frühstück


TAG 10 : Die Südküste


Nach dem Frühstück haben Sie einen weiteren Tag Zeit, um diesen wunderschönen Strand zu erkunden. Bitte erkundigen Sie sich bei der Rezeption des Hotels nach den verschiedenen Aktivitäten und deren Kosten.

Diani Beach ist ein sehr bequemer Kitesurfspot und sicher und einfach für 10-15km Downwinder, mit den 3 Kite Center Basen und Kiteschulen im Abstand von 5km können Sie an einer Basis zu Mittag essen und dann nach Hause kiten.

Die beste Jahreszeit für die Profis ist Juni bis September und Dezember bis Februar. Anfänger und Fortgeschrittene können das ganze Jahr über lernen.

Übernachtung im Diani Blue Boutique Hotel mit Frühstück


TAG 11 : Die Südküste - Mombasa


Nach einer erholsamen Zeit am Strand ist es nun Zeit, nach Hause zu gehen. Je nach Abflugzeit werden Sie von der Beach Lodge abgeholt und zum Mombasa International Airport gebracht.


Wildebeest Eco Camp

Machen Sie Ihren Aufenthalt in Nairobi unvergesslich, indem Sie in Nairobis bestem permanentem Zeltcamp übernachten. Die freundliche, familiäre Gastfreundschaft hat das Wildebeest Camp Nairobi zu einer der besten Unterkünfte für Reisende und zu einer einzigartigen Auswahl aus einem Stadthotel gemacht. Das Wildebeest Camp ist eine Oase in Nairobi - der perfekte Ort, um sich während der afrikanischen Migration zu entspannen! Die wunderschön eingerichteten Deluxe-Safari-Zelte und andere komfortable Unterkünfte sind ein willkommener Ort, um vor und nach der Safari zu übernachten. Genießen Sie die friedlichen tropischen Gärten, in denen hunderte von Pflanzen- und Vogelarten beheimatet sind, während Sie in der Nähe von Geschäften, Märkten, Kinos, Banken, dem Nairobi Nationalpark und Verkehrsverbindungen sind. Es ist ein ideales Umfeld für Familien mit viel Platz für Kinder zum sicheren Erkunden und einem eigenen Spielplatz, auf dem sie Energie verbrennen können. Wer es etwas ruhiger mag, kann sich auf dem Deck bei einem kenianischen Kaffee oder einem kalten Tusker-Bier entspannen oder einen ruhigen Platz im Garten finden und sich mit einem guten Buch zusammenrollen.
Kategorie: 3*
http://www.wildebeestecocamp.com/

Lake Nakuru Sopa Lodge

Die Lodge liegt auf einer Reihe von Hügeln, die die westlichen Grenzen von Afrikas Great Rift Valley bilden, und bietet eine spektakuläre Aussicht über die Weite Afrikas. Die Lodge überblickt auch den Lake Nakuru und den umliegenden Nationalpark, ein Paradies für Vogelbeobachter und Tierfreunde. Der Lake Nakuru Nationalpark ist hauptsächlich ein bewaldetes und buschiges Grasland mit einer großen ökologischen Vielfalt und charakteristischen Lebensräumen, die von den Gewässern des Sees bis zu den Steilhängen und Graten reichen. Nakuru See
Kategorie: 4*
http://www.sopalodges.com/lake-nakuru-sopa- lodge/overview

Olumara Tented Camp

Olumara Camp bietet Komfort und Bequemlichkeit auf eine einzigartige und luxuriöse Weise für alle Safari-Liebhaber. Das Camp besteht aus nur 10 Zelten und einem Familienzelt, was den persönlichen Service verbessert und das Gefühl von zu Hause weg von zu Hause bringt. Das Camp ist ein Ganzjahrescamp am Ufer des Olaro Orok River, am Rande des Masai Mara Wildreservats und der Mara North Conservancy, und führt seine Pirschfahrten im Masai Mara Hauptreservat in Kenia durch. Jedes Zimmer ist komplett eingerichtet. Die Betten wurden von Hand aus speziell ausgesuchtem Holz von umgestürzten Bäumen geschnitzt. Im Inneren jedes Zeltes befinden sich außerdem eine warme und kalte Dusche, eine Toilette, ein Ankleidebereich und ein Spiegel. Jedes Zelt verfügt über einen großen, erweiterten Balkon zum Entspannen, Lesen und Beobachten von Wildtieren oder auch für private Veranstaltungen wie z.B. private Abendessen.
Kategorie: 4*
http://olumara.com/

Diani Blue Boutique Hotel

Diani Blue ist eine charmant kleine, intime und exklusive Strandlodge, umspült vom Wasser des Indischen Ozeans. Ideal gelegen am Diani Beach, der kürzlich von den Oscars der Reisebranche zum "Besten Strand Afrikas" gewählt wurde. Diani Blue verfügt über nur sechs geräumige Zimmer im Suaheli-Stil (alle mit Klimaanlage), die sich um einen zentralen Pool gruppieren und auf den silberweißen Sand des Diani Beach blicken. Die Zimmer sind mit typischer Suaheli-Eleganz eingerichtet und verfügen über handgeschnitzte Hartholzmöbel und Kingsize- oder Einzelbetten (mit umlaufenden Moskitonetzen und feiner Baumwollbettwäsche). Alle Zimmer verfügen über eine Vollklimatisierung und Deckenventilatoren. Jedes Zimmer ist mit eigenen Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet. Die Zimmer sind ausgestattet mit: Haartrockner, Bademäntel, kostenloses WiFi und luxuriöse Badezimmerausstattung. Wir bieten auch einen 24-Stunden-Wäscheservice an. Ein begrenzter Parkplatz ist vorhanden und die Anlage garantiert 24-Stunden-Backup und Sicherheit des Generators.
Kategorie: 4*
http://www.dianiblue.co.ke/